00:00:AM
en
zurück
  • Start
  • zurück
    Rainer Maria Ehrhardt

    Kurzinfo

    Sprecher seit 1980.

    Rainer Maria Ehrhardt begann seine Sprecherkarriere als Moderator bei Radio Luxemburg und dem Hessischen Rundfunk. Schnell war er in vielen Werbespots zu hören. Mit der Gründung seines "MultiMedia-Studios" hatte er dann bald selbst alle Möglichkeiten, Sprachaufnahmen herzustellen. Später kam auch noch der Geschäftszweig Videoproduktion hinzu. Über 600 Point-of-Sale-Videos gehen auf sein Konto. Als ehemaliger Musiker und Produktionsassistent von Frank Farian ("Boney M.") produzierte er auch die passende Unterlegmusik für diese Filme.

    Seine Stimme war zeitweise auf nahezu allen deutschen TV- und Radiosendern zu hören.

    Und zwar nicht nur in der Werbung, sondern vor allem in Filmen und Beiträgen deutscher Fernsehanstalten. Ob "Wunderbare Welt" (ZDF) oder "Kulturzeit" (3SAT), seine wandlungsfähige Stimme war eine wichtige Zutat für erfolgreiche Produktionen. Seit 2003 unterhält Ehrhardt eine eigene Sprecheragentur ("WorldWideVoices"), bei der über 2500 professionelle Sprecher aus der ganzen Welt ihre Dienste anbieten. Und damit nicht genug: In seiner knappen Freizeit spielt Rainer Maria Ehrhardt bei der Volksbühne in Bad Homburg Theater oder führt dort Regie. Er ist ebenso hier wie auch im "Verband Deutscher Sprecher" im Vorstand aktiv.

    Als Reiseschriftsteller schreibt Rainer Maria Ehrhardt seit Jahren über seine Urlaube in aller Welt.

    Hier sind ein paar Links zu den aktuellen Reiseberichten:
    Schiffsreise durch die Karibik
    Reise nach Mauritius
    Nilrundfahrt
    Türkische Riviera
    Städtetrip nach Rom
    Reise nach Kuba
    Titanic-Leserreise in die Türkei

  • zurück

    Biografie

    14.2.1948: Geboren im Zeichen des Wassermann
    1967 Abitur an der Kaiserin Friedrich Schule in Bad Homburg
    1966 - 2006: Discjockey (Weit über 2000 Gigs, davon ca. 620 Festzelt-Discos)
    1967 -1969 Studium der Elektrotechnik in Darmstadt
    1969 -1971 BWL-Studium an der Uni in Frankfurt
    1971 -1972 Kontaktassistent in der Werbeagentur ACHIM ASCHKE in Frankfurt
    Seit 1971: GEMA-Mitglied mit bisher über 100 Kompositionen/Texten
    1971 -1974 Keyboarder bei der Band "THE CLEFTONS" aus Frankfurt
    1971 - 1984 Mitglied der Volksbühne Bad Homburg
    1972 -1973 Produktionsassistent bei CBS in Frankfurt (Heute SONY)
    1973 -1975 Produktionsassistent/ Produktionsleiter bei bellaphon in Frankfurt
    1973 -1976 Bandleader von "FUNKY FAMILY" ; 7 Single-Veröffentlichungen
    1975 -1976 Zivildienst für Behinderte Jugendliche in Oberursel
    1976 -1986 Freier Mitarbeiter bei Frank Farian (Boney M., Eruption etc.)
    1980 -1981 Moderator bei Radio Luxemburg ("Guten Morgen Deutschland")
    1980-1994 Moderator beim Hessischen Rundfunk (hr 1-4)
    1985 -1994 Ton- und Videostudio im Haus, diverse Veröffentlichungen
    1990 - 2013: ZDF- OFF-Sprecher. Außerdem Sprecher für 3SAT und ARTE
    1994 - 1996 Geschäftsführer der MultiMedia-Studio GmbH in Bad Homburg
    1995 - 2009: Off-Sprecher der 3SAT- Sendung "Kulturzeit"
    Seit 1996: Aufbau der Firma "MultiMedia-Service" in Friedrichsdorf
    Seit 1997: Gründungsmitglied der VDS, der "Vereinigung Deutscher Sprecher"
    1999 - 2001: Trailersprecher für das RTL-Fernsehprogramm
    2000 - 2011: Stationvoice bei Antenne Brandenburg (RBB)
    2002: Stellvertr. Vorsitzender der "Vereinigung Deutscher Sprecher e.V."
    5/2002 bis 11/2002: Moderator im FAZ-Businessradio Frankfurt/Main.
    2002 - 2007: Off-Sprecher des SAT1- Automagazins
    Seit 7/2002: Übernahme des "MultiMedia-Studios", jetzt als "MultiMedia-Service"
    2002 - 2008: Off-Sprecher des SAT1- Magazins "PLANETOPIA"
    2003: Aufbau der Sprechervermittlung www.worldwidevoices.de
    8/2003 - 4/2004: Off-Sprecher bei N24 für das "Mediamarkt-Magazin"
    Sommer 2004: Offsprecher bei Kabel 1 "Unser Bauernhof" (10 Folgen)
    Seit 1/2004: Off-Sprecher des Hessen 3-Magazins "Service:trends"
    Seit Januar 2005: Mitglied der Volksbühne Bad Homburg, Übernahme der Online-Redaktion
    März 2005: Offsprecher bei Kabel 1 "Helden der Kreisklasse" (52 Folgen)
    April 2005: Offsprecher bei Kabel 1: "Auf Dübel komm ´raus..." (12 Folgen)
    Juli 2005: Offsprecher bei Kabel 1: "Jäger der verlorenen Schätze" (16 Folgen)
    August 2005: Offsprecher bei VOX: "Dogs with Jobs" (18 Folgen)
    November 2005: Offsprecher bei VOX: "Die Enkel der Dinosaurier" (3 Folgen)
    Seit Oktober 2005: Erster Vorsitzender der "Vereinigung Deutscher Sprecher e.V."
    Februar 2006: Gründung des Hörbuchverlags "RME-audiobooks"
    Seit 2007: Sprecher aller PERSIL TV-Spots
    Seit 2007: Sprecher aller Medipharma Cosmetics TV-Spots
    April 2011: Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden der "Volksbühne Bad Homburg".
    Juli 2012: "WorldWideVoices" begrüßt den 2500. Profisprecher.
    November 2012: Die "Vereinigung Deutscher Sprecher" wird zum "Verband Deutscher Sprecher"
    Januar 2013: Stationvoice des ARD-Senders "MDR 1 Radio Sachsen"

  • zurück

    Leistungen

    Sprachaufnahmen

    Mein Audiostudio dient zur Produktion von Sprachaufnahmen. Eine schalldichte Kabine mit perfekter Akustik sorgt in Zusammenarbeit mit dem Neumann U87i-Mikrophon, einem "Warm"-Vorverstärker, einem "VIP"-Kanalzug, der "Focusrite" Firewire-Soundkarte und der Steinberg "WAVELAB"-Software für rumdum gelungene Aufnahmen in jeder gewünschten Spezifikation. Das Studio ist rund um die Uhr in Betrieb, um auch für Schnellschüsse mitten in der Nacht gewappnet zu sein. Dank ISDN-Anbindung (Apt-X und Musiktaxi) kann das auch durchaus ein Kunde vom anderen Ende der Welt sein.

    Sprechervermittlung

    Oft suchen meine Kunden weitere Stimmen, möglichst aus dem Ausland, um z.B. Industriefilme für Messeauftritte in die jeweiligen Sprachen zu synchronisieren. Deshalb habe ich 2004 die Sprechervermittlung www.worldwidevoices.de gegründet. Sie finden hier über 2500 professionelle Sprecher aus der ganzen Welt - und es werden täglich mehr. Lassen Sie sich gerne ein Angebot machen!

    Videoproduktion

    In meinem Videostudio können Sie all die Dinge erledigen lassen, für die Buchung eines großen Studios einfach zu teuer wäre: Kleine bis mittlere Industriefilme, POS-Werbefilme, Schulungsvideos etc.
    Natürlich arbeiten wir nur in voller HD-Auflösung für die bestmögliche Bildqualität zum kleinen Preis. Fünf HD-Kameras von "Canon" und "Sony" sowie das Profi-Schnittprogramm "Final Cut Pro" sorgen für perfekte Ergebnisse.

    Musikproduktion

    Natürlich produzieren wir auch Musik. Unser Musikstudio wurde speziell für Keyboard-Produktionen ausgerüstet. In Zusammenschluss mit dem Sprecherstudio lassen sich hier aber auch kleine Musikgruppen aufnehmen. Ich habe meine Karriere ja selbst als Musiker begonnen; in den letzten Jahren aber immer weniger mit diesem Metier zu tun gehabt. Inzwischen wurde die Musikproduktion nahezu komplett von meinem Sohn Julian übernommen, der als Musiker schon einige Charterfolge vorweisen konnte. Wenn Sie die perfekte Unterlegmusik für Ihren Industriefilm suchen, sind Sie hier richtig.

  • zurück

    Audiobeispiele

  • zurück

    Audiobeispiele

  • zurück

    Audiobeispiele

  • zurück

    Audiobeispiele

  • zurück

    Honorare

    01

    Werbe-Sprachaufnahmen

    Lokalfunkspots ab 75.- Euro.
    Regionale Funkspots ab 150.- Euro.
    Nationale Funkspots ab 480.- Euro.
    Lokale TV-Spots ab 100.- Euro.
    Regionale TV-Spots ab 200.- Euro.
    Nationale TV-Spots ab 600.- Euro.
    Zusätzliche Internet-Nutzung +50%.
    Die Veröffentlichungsrechte betragen jeweils ein Jahr.

    02

    Industriefilme

    Bis zwei Minuten Sprechlänge 300.- Euro.
    Bis 5 Minuten Sprechlänge 400.- Euro.
    Jede weiteren 5 Minuten 100.- Euro.

    Die Rechte gelten zeitlich unbegrenzt und enthalten die Veröffentlichung im Internet, für Messen und Tagungen sowie die POS-Nutzung.

    03

    Moderation

    Rainer Maria Ehrhardt arbeitet für Sie auch gerne als Moderator auf Ihren Firmenveranstaltungen oder Messen. Das Tageshonorar beträgt hierfür 1500.- Euro. Als Discjockey können Sie ihn nicht mehr buchen.

    04

    Lernprogramme und Audioguides

    Die ersten 5 Minuten kosten 300.- Euro. Jede weiteren fünf Minuten kosten 60.- Euro. In diesem Preis ist der Schnitt und die Benennung der einzelnen Files enthalten. Die Rechte sind zeitlich unbegrenzt.

    05

    Hörbücher

    Die Kosten für die Aufnahme eines Hörbuchs richten sich in erster Linie nach dem Umfang. Hier kostet der erste Aufnahmetag inkl. Vorbereitung 750.- Euro. Die Folgetage kosten jeweils 500.- Euro, wobei eine tägliche Aufnahmedauer von vier Stunden nicht überschritten werden kann.

    06

    Anrufbeantworter

    Bis 5 Ansagen 300.- Euro.
    Größere Anrufbeantwortersysteme wie z.B. Bankcomputer nach Vereinbarung. Die Rechte sind zeitlich unbegrenzt.

    07

    Tonstudio

    Für die eigentliche Audioaufnahme berechne ich keine Tonstudiokosten. Falls Sie eine aufwändige Nachbearbeitung wünschen oder das Zerteilen einer langen Aufnahme in viele kleine Einzelfiles, berechne ich 130.- Euro pro Studiostunde.


    Alle Preise verstehen sich für Auftraggeber aus Deutschland zuzüglich der aktuellen Mehrwertsteuer. Bitte beachten Sie auch meine Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
  • zurück

    Kontakt

    Rainer Maria Ehrhardt
    Lilienweg 19
    61381 Friedrichsdorf
    Deutschland/Germany

    Telefon:+49 6172 777555
    Mobiltelefon:+49 170 9031760
    Fax:+49 6172 777556

    E-Mail: info@rme.de



    Karte

    feedback

    Ihre Anfrage wurde verschickt! Ich melde mich in Kürze.
  • Karte:

  • zurück

    AGB

    Allgemeine Geschäftsbedingungen.

    Grundsätzlich gilt: mit der Bezahlung der Sprachaufnahme gehen die Verwertungsrechte auf den Auftraggeber über; jedoch ausschließlich im vereinbarten Rahmen und zum vereinbarten Zweck. Die Abgeltung der Sprachaufnahme begründet keinen Konkurrenzausschluss. Totale Exklusivität (z.B. keine andere Werbung des Sprechers für einen bestimmten Zeitraum) oder Produktexklusivität (z.B. keine andere Kaffeewerbung für einen bestimmten Zeitraum) kann jedoch gegen ein im Einzelfall auszuhandelndes Zusatzhonorar vereinbart werden. Die Exklusivitäts-vereinbarung bedarf der Schriftform.

    Im Einzelnen:

    INDUSTRIEFILME
    Unter den Begriff Industriefilme fallen Imagefilme, Produktpräsentationen, Lehr- und Sachfilme, technische Filme, Schulungsvideos etc. Diese sowie Sprachteile daraus dürfen ohne Genehmigung des Sprechers nicht zu einem anderen als dem vereinbarten Zweck verwendet werden und vom Auftraggeber nur einem definierten und begrenzten Zuschauerkreis vorgeführt und in keinem Massenmedium veröffentlicht oder dort zu Werbezwecken eingesetzt werden.

    FERNSEH- UND HÖRFUNKBEITRÄGE
    Es gelten nicht automatisch die AGB der Rundfunk- und Fernsehanstalten, maßgeblich ist die Individualabrede der Parteien. Sofern keine einzelvertragliche Regelung getroffen wurde, gelten die nachstehenden Bedingungen sinngemäß.

    WERBELAYOUTS (FUNK-, TV- und KINOLAYOUTS)
    Mit der Bezahlung eines Layouts erhält der Auftraggeber das Recht, die Sprachaufnahme für Präsentationen und Markttests zu verwenden. Im Layoutstadium ist es dem Auftraggeber ferner gestattet, eine beliebige Anzahlvon Motiven aus dem Sprachmaterial zu erstellen. Die Layouts dürfen jedoch keinesfalls ohne Genehmigung ausgestrahlt oder anderweitig einer breiten Öffentlichkeit z.B. zu Werbe-, Informations- oder Verkaufszwecken zugänglich gemacht werden. Für den Fall der Ausstrahlung ist zusätzlich zum Layouthonorar ein Verwertungshonorar fällig. Dasselbe gilt für jeden einzelnen Fall der Verwertung von Teilen eines Layouts.

    REINE WERBESPOTS (FUNK-, TV- UND KINO-REINAUFNAHMEN)
    Mit der Bezahlung eines einzelnen Spots erhält der Auftraggeber das Recht zur Ausstrahlung des jeweiligen Spots innerhalb des vereinbarten Ausstrahlungsgebiets, mittels des vereinbarten Mediums, beschränkt auf die BRD für die Dauer eines Jahres, gerechnet ab dem Produktionsdatum der Ausstrahlungsmedien (z.B. Sendekopien) oder spätestens ab der ersten Verwertung (Nutzung/Veröffentlichung). Mit den Ausstrahlungsrechten für die Bundesrepublik Deutschland erhält der Auftraggeber auch das Recht zur Ausstrahlung in denjenigen europaweit zu empfangenden Sendern, die ihren Sitz in Deutschland haben. Für Ausstrahlungen in Sendern, deren Sitz nicht in der BRD liegt (z.B. MTV etc.), bzw. für jedes weitere Land (z.B. Österreich, Schweiz etc.), wird ein weiteres Verwertungshonorar jeweils für das entsprechende Medium fällig. Verwendet der Auftraggeber einen Spot oder (Sprach-) Teile eines Spots zur Herstellung eines anderen oder neuen Funk, TV- oder Kinospots, so wird jeweils ein weiteres Verwertungshonorar fällig; gleiches gilt für den Wechsel von einem zum anderen Medium (z.B. wenn aus einem Funkspot oder Teilen daraus ein Kinospot wird) und / oder bei der Inanspruchnahme neuer Medien wie dem Internet, Multimediaanwendungen etc. Entsprechendes gilt für die Produktion und Ausstrahlung von sogenannten Sales-Videos, Industriefilmen, Ladenfunk, öffentlichen Veranstaltungen etc., wenn diese über ein anderes oder eines der neuen Medien ausgestrahlt oder veröffentlicht werden. Bei der Produktion und Verbreitung von Videos, CD-ROM und anderen Multimediaanwendungen, die zum Kauf angeboten oder zu Werbezwecken eingesetzt werden, sind zusätzlich -abhängig von der Auflagenhöhe -gesonderte Verwertungshonorare fällig. Eine besondere Stellung im Preisgefüge nehmen regelmäßig nur die Hörfunkspots für Lokal- oder Regionalsender ein: hier ist das Veröffentlichungshonorar günstiger, da das Ausstrahlungsgebiet strikt beschränkt ist. Ein Lokalfunkspot deckt die Ausstrahlung in beliebig vielen Sendern einer einzigen Stadt ab; gemeint ist hier ein eng begrenzter Raum in der Größe eines Landkreises. Ein Regionalfunkspot liegt vor, wenn die Ausstrahlung in mehr als einem einzigen Lokalbereich erfolgt und gilt bis zur Ausstrahlung in beliebig vielen Sendern eines einzelnen Bundeslandes. Ein nationaler Funkspot liegt dann vor, wenn der Spot in mehr als einem einzigen Bundesland ausgestrahlt wird. Für jedes weitere Land außerhalb der BRD wird ein weiteres nationales Verwertungsrecht fällig.

    HONORARE
    Für die Höhe der einzelnen Honorare gilt, soweit nicht eine gesonderte Honorarvereinbarung getroffen wurde, die jeweils aktuelle Preisliste des Sprechers, die jederzeit angefordert werden kann und in den Produktionsstudios zur Einsichtnahme bereitliegt. Für den Fall, daß ein Produktionstermin vom Auftraggeber nicht eingehalten werden kann, so wird ein Ausfallhonorar in Höhe von 40% des individuellen Honorarindex zur Zahlung an den Sprecher fällig; es sei denn, der Auftraggeber sagt die Produktion rechtzeitig, das heißt werktags mindestens 18 Stunden vor dem vereinbarten Termin, ab. Kann der Sprecher einen verabredeten Produktionstermin aus von ihm nicht zu vertretenden Gründen, wie z.B. Krankheit oder höherer Gewalt, deren Nachweis er auf Anforderung erbringen muß, nicht einhalten, so haftet er nicht für etwa damit verbundene Kosten des Auftraggebers.

    INFORMATIONSPFLICHT
    Der Auftraggeber ist verpflichtet, dem Sprecher vor der ersten Ausstrahlung mitzuteilen, wann eine Sprachaufnahme, ein Layout und / oder ein Spot, sei es im Original oder in abgeänderter Form, mittels des ursprünglich vereinbarten oder eines anderen Mediums oder eines der neuen Medien, innerhalb eines neuen Gebietes (z.B. lokal, regional, national, international), innerhalb eines bestimmten Zeitraums gesendet wird. Sollte der Auftraggeber diese Informationen in begründeten Ausnahmefällen nicht rechtzeitig geben können, muß er sie dem Sprecher in jedem Fall spätestens binnen 10 Tagen nach der Erstausstrahlung nachreichen. Kommt der Auftraggeber dieser Informationspflicht nicht fristgemäß nach, so kann der Sprecher 10 % Zinsen p.a. aus dem Rechnungsbetrag für die Zeitspanne verlangen, die zwischen dem Zeitpunkt, an dem die Information fällig war (spätestens 10 Werktage ab Ausstrahlung), und dem Tag, an dem der Sprecher von der Ausstrahlung erfährt, vergangen ist. Das Recht, im Falle des Zahlungsverzuges nach Rechnungserteilung, Verzugszinsen zu verlangen, bleibt davon unberührt.

    VERTRAGSVERLETZUNG
    Im Falle eines Verstoßes gegen die Informationspflicht oder bei Verwendung oder Verbreitung einer Sprachaufnahme, eines Layouts oder Spots entgegen der Vereinbarung, z.B. über den vereinbarten Zeitraum, Bereich, über das vereinbarte Medium hinaus, verpflichtet sich der Auftraggeber – unbeschadet der Verpflichtung zur Zahlung des entsprechenden Verwertungshonorars – für jeden Fall der Zuwiderhandlung unter Ausschluß der Annahme des Fortsetzungszusammenhangs, eine Vertragsstrafe in Höhe des 4-fachen Verwertungshonorars an den Sprecher zu zahlen. In gleichem Maße haftet der Auftraggeber für Verstöße, die von auf seine Veranlassung an der Produktion beteiligten Dritten verursacht werden. HAFTUNG Der Sprecher haftet nicht für den Inhalt der Produktionen.

    GELTUNG DER AGB
    Die vorstehenden AGB gelten mit Auftragsvergabe an den Sprecher als vereinbart, im übrigen gelten nicht automatisch die AGB des Auftraggebers. ANZUWENDENDES RECHT/GERICHTSSTAND Für diese AGB und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen den Vertragsparteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist der Wohnsitz des Sprechers.

    SCHLUSSBESTIMMUNG
    Sollte eine Klausel in diesen AGB oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

    info@rme.de

  • zurück

    Impressum


    Rainer Maria Ehrhardt
    Lilienweg 19
    61381 Friedrichsdorf/Deutschland
    Telefon: +49 6172-777555
    Fax: +49 6172-777556
    E-Mail: info@rme.de

    Umsatzsteuer-ID: DE111186202

    Copyright & Haftungsausschluss:
    Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
    Die verwendeten Grafiken, Fotos und Tonbeispiele sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung kopiert oder verlinkt werden.